Herbstsaison in Ihrem Garten

Gehölzschnitt, Laubpflege und Umgestaltung:

Die Herbstsaison zieht in den Garten ein!

Der Herbst steht vor der Tür und die Gartensaison neigt sich dem Ende zu. Bald beginnt eine Zeit in der sehr viele Arbeiten in Ihren Garten anfallen. 

Das Laub fällt und legt sich über die Beete und Rasenflächen. Unter Sträuchern und auch in Staudenbeeten darf es gerne – allerdings in Maßen – liegen bleiben.  Dagegen sollte es vom Rasen auch nach dem letzten Rasenschnitt im Oktober entfernt werden damit dieser keinen Schaden nimmt.

Nun ist die beste Zeit für den Gehölzschnitt. Die Vogelschutz-Zeit endet. Die Pflanzen stellen sich langsam auf ihre Winterruhe ein. Viele Sträucher benötigen einen regelmäßigen Rückschnitt um ihre Lebens- und Blühkraft zu erhalten:  Altes Holz wird entfernt, junges und blühfreudiges Holz bekommt wieder mehr Licht . Einen fachmännischen Gehölzschnitt erkennt man daran, dass die Pflanze dabei ihre ursprüngliche Wuchsform behält und insgesamt „lichter“ wirkt. Pflegeschnitte können auch bei Bäumen erforderlich sein. Dabei entfernt man Totholz und die Krone wird ausgelichtet.

Darüber hinaus benötigen auch die Sträucher in kleinen Gärten oder dicht bepflanzten Beeten regelmäßige Schnittmaßnahmen. So behält das Beet seine Gestalt und die einzelne Pflanze ihren Raum. Möchte man verhindern dass einzelne Gehölze in die Höhe „schießen“ sollte man rechtzeitig anfangen sie zurechtzustutzen damit sie trotz dieser Maßnahmen ihre natürliche Wuchsform behalten können.

Die Herbstsaison eignet sich übrigens auch sehr gut um ihren Garten einmal ganz umzugestalten. Das Ende der Vogelschutz-Zeit erlaubt Baumfällungen und Rodungsmaßnahmen. Die kühleren Temperaturen, häufigeren Niederschläge sowie der Beginn der Vegetationsruhe machen diese Zeit ideal für Um- und Neupflanzungen von Stauden und Gehölzen.

Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Gartenarbeit in der Herbstsaison!